« Portraits la Galerie »

Im Rahmen der „Stippvisite – portraits la galerie besucht Lindenow“ vom 13. Bis 16. September 2012 wird am 15. September um 11 Uhr eine Gesprächsrunde zum Thema „Von der Hand in den Mund – Satt werden im Feld der zeitgenössischen Kulturarbeit“ in Institut français - Leipzig stattfinden.

Die französische Internetseite „Portraits la galerie“ bietet seit vier Jahren jungen Künstlern, die gerade ihr Kunststudium beendet haben, eine Plattform für ihre Kunst. 4 der Kunstkritikerinnen von Portraits la galerie wurden vom Zusammenschluss der Kunsträume in Lindenau Lindenow e.V. eingeladen sich zum Thema des sozial sehr kritischen Status von jungen Künstlern länderübergreifend auszutauschen.

Junge Künstler haben es oft schwer sich durch ihre künstlerische Arbeit selbst zu finanzieren und sind darauf angewiesen ihren Unterhalt durch Nebenjobs zu erarbeiten. So zeigte auch die Veranstaltungsreihe „Absahnen“ in verschiedenen Veranstaltungen im April und Mai dieses Jahres in Leipzig auf, wie wenig künstlerische Arbeit und Kulturarbeit mit Geld honoriert wird und somit nur symbolisch gewürdigt wird. Ein Künstler wird von seiner künstlerischen Passion und deren reinen Anerkennung nicht satt.

In dem Gesprächskreis werden Kulturschaffende aus unterschiedlichen Bereichen diese Thematiken aufgreifen und von ihren Standpunkten aus beleuchten und nach Ursachen und eventuellen Auswegen suchen.

Teilnehmer:
Franciska Zólyom, Direktorin der Galerie für zeitgenössische Kunst in Leipzig
Emilie Bouvard, Chefredakteurin von Portraits la galerie, „conservatrice-stagiaire du Patrimoine“
Géraldine Miquelot promovierte 2011 zu dem Thema „Logiques de médiation en art contemporain“ (Logiken der Kunstvermittlung von zeitgenössischer Kunst)
Kathrin von Ow, Künstlerin, Mitbegründerin und -betreiberin der A und V Projekt- und Hörgalerie und des Netzwerks unabhängiger Kunsträume Leipzig Lindenau
Edouard Wolton, Künstler (Leipzig International Art Programme)

Institut français Leipzig
Thomaskirchhof 20
D – 04109 Leipzig

mit freundlicher Unterstützung von Fugitif

i wank