Das Paradies ist nebenan

Jochen Plogsties (Adriaen Coorte Still life with wild strawberries, Öl auf Papier auf Holz, 16,5 x 14 cm, 1705)

Jérôme Zonder (FR) & Stefan Guggisberg (CH/DE)
Anaïs Goupy (FR) & Jochen Plogsties (DE)
Marceau Couve (FR) & Christian Herzig (DE)
Kevin Monot (FR) & Stefan Schessl (DE)

LIA (Leipzig International Art Programme), das Residenzprogramm des deutsch-französischen Netzwerks Fugitif und der Kunstraum Westpol a.i.r. space präsentieren eine gemeinsame Ausstellung “Das Paradies ist nebenan”. Die ausgewählten deutschen und französischen Künstler haben drei Monate lang in Paaren zusammengearbeitet. In der Ausstellung stellen sie entweder bereits existierende, parallel zueinander entstandene oder neu kreierte Werke vor. Die Schüler des Wiprecht-Gymnasiums Groitzsch haben dabei die Künstler begleitet und präsentieren im Ausstellungsraum ihre Dokumentation „Der rote Faden“, die eine Reflexion über die gewonnenen Erfahrungen darstellt.

LIA (Leipzig International Art Program), the residency program of the Franco-German Network Fugitif and the art space Westpol a.i.r present a collaborative exhibition “Das Paradies ist nebenan”. The selected German and French artists have worked for three months on the project in pairs. In the exhibition they present either already existing, or newly created works, in reference to each other. Students from the high school Wiprecht Groitzsch have accompanied the artists during their process and will exhibit their own reflections on the experience gained during the art mediation.

ein Projekt von Project by Fugitif | | LIA – Leipzig International Art Programme | | Westpol a.i.r. space | | Wiprecht-Gymnasium Groitzsch
Koordiniert und kuratiert von Coordinated and curated by: Marlène Perronet, Kristina Semenova, Sebastian Denda
Kunstvermittlung Art intermediation by: Cathleen Hettenhausen, Ina Luft, Olivier Colin, Riccardo Eichler

Vernissage: 18. April, 19 Uhr, westpol a.i.r. space Opening: 18th of April, 7 pm, westpol a.i.r.
Öffnungszeiten: 18. April-5.Mai, Do-Sa, von 16 bis 20 Uhr Opening Hours: 18th of April – 5th of May, Thu-Sat, 4 pm – 8 pm
Finissage: 5. Mai, 19 Uhr, Westpol a.i.r. space Finissage: 5th of May, 7 pm, Westpol a.i.r. space
Westpol a.i.r. space: Karl-Heine-Str. 85, 04229 Leipzig

Mit finanzieller Unterstützung vom DFJW (deutsch-französischen Jugendwerk)
With financial support of the FGYO (French-German Youth Office)

Mit freundlicher Unterstützung vom Fachschaftsrat der Romanistik Klaphiro und dem Unternehmen Siniat.
With friendly support of student representatives of the Romance Philology Klaphiro (University of Leipzig) and the company Siniat.

« Zwinger » eine Ausstellung von Ana

Zwinger

Anaïs Goupy

Fernsprechenamt
Schadowstrasse 10.
04177 Leipzig, Germany

20. Oktober – 24 Oktober 2012
Vernissage: 20. Oktober 19 Uhr

Geöffnet Sa ab 19 Uhr, So 12-17 Uhr,
Mo,Di, Mi nach telefonischer Vereinbarung

Tel. 01578-4911982
Ponyhof Art Gallery @Fernsprechamt

Pi



Delicate Affairs

Fugitif ist ein Französisch-Deutsches Künstlernetzwerk, das in einem Leipziger Haus zusammen lebt und arbeitet. Die Organisation fördert und unterstützt gemeinschaftliche Projekte: Während ihrer Residenzen sind die Künstler eingeladen, jeweils ein eigenes Projekt zu organisieren.

Jede/r KünstlerIn hat eine- anderssprachigen Partner/in eingeladen, um ein gemeinsames Projekt zu realisieren. Aus diesem Prozess sind auf unterschiedliche Weise neue Arbeiten für das Kunsthaus Speckstrasse entstanden.

Télécharger le catalogue au format PDF

BETRIEBSAUSFLUG : LEIPZIG <-> HAMBURG

Fugitif est à la Kunsthaus SPECKSTRASSE
26. Mai 2012 – 09. Juni 2012
19:00 -22:00 Uhr

Speckstrasse 85 – Gängeviertel

Dominik Meyer + Nans Quetel // Falk Messerschmidt + Baptiste Perrin // Daniel Windisch + micha + Neven Allanic // Jérémie Paul + Eva Walker // Inga Kerber + Anaïs Goupy // Armand Lecouturier + Friederike Horbrügger // Florent Pieplu + Rahel Poetsch
Concert surprise!
Télécharger le catalogue (PDF)

Visiter le site Internet

i wank